Zurück

Video Marketing mit messbaren Erfolgen

Wir messen, analysieren, optimieren. Ihr Erfolg ist keine Glückssache, sondern basiert auf handfesten Zahlen.
Maybaum Know-How
5 min Leselektüre
Video Analytics

Die Kennzahlen rund um Ihre Video Marketing-Kampagne sind Gold wert, weil sie Optimierungspotenzial offenlegen. Wir verraten Ihnen, warum Sie Ihre Analyse von vielfältigen Key Performance Indicators (KPIs) abhängig machen sollten.

Anhand von KPIs können Sie überprüfen, ob Sie Ihre Kampagnenziele erreicht haben. Viele Marketingbeauftragte werten aus Zeitgründen die Video Performance nur sehr oberflächlich aus. Viewer, Website-Klicks, Click-through-rate. Dabei haben die gängigen Reportings noch viel mehr spannende Einblicke zu bieten. So lässt sich beispielsweise bestimmen, wie hoch der prozentuale Anteil ist, den Zuschauer vom Video gesehen haben (View-through-rate, kurz VTR), wie viel Prozent das Video bis zu Ende geschaut haben (Video-completion-rate, kurz VCR) oder die Anzahl Minuten, die das Video ingesamt gesehen wurde. Einige primäre KPIs im Überblick:

  • Video-Views
  • Impressions
  • View-through-rate
  • Video-completion-rate
  • Anzahl gesehener Sekunden/Minuten
  • Klickzahl
  • Zuschauerzahl

Dies verschafft bereits einen groben Überblick. Aber um eine differenzierte Analyse betreiben zu können, muss die Auswertung über einen längeren Zeitraum und unter Berücksichtigung von sekundären KPIs erfolgen. Diese sekundären Schlüsselindikatoren sind vom jeweiligen Kampagnenziel abhängig. Hier einige Beispiele:

  • Website-Besuche
  • Verweildauer Website
  • Conversions
  • Conversion-Rate
  • Umsatz
  • Abonnentenzahl
  • Interaktionsrate
  • Reputation / Brand Awarness (Umfragen)
  • Click-through-rate

Hohe Klickzahlen allein sagen nicht genug über den Erfolg einer Videokampagne aus. Viel höher zu gewichten sind in den meisten Fällen die Verweildauer auf einem Video oder einer Seite, sowie die Interaktionen und Verkäufe, die sich aus der Video-Impression heraus ergeben haben.


Viel gesagt, viele Fragezeichen? Wir machen ein einfaches Beispiel.

Ihr Video wird von 5’000 Personen angeklickt. Die View-through-rate zeigt auf, dass sich nur 5 Prozent die zweite Hälfte angesehen haben. Sprich: 4'750 der Zuschauer haben die Hauptbotschaft ihres Videos, die in diesem Teil vorkommt, gar nicht gesehen. In der Analyse können sie herausfinden, woran das liegt. Sie gleichen also KPIs mit Ihrem Video ab. Vielleicht ist das Video gut, aber es wurde der falschen Zielgruppe ausgespielt? Vielleicht stimmt die Zielgruppe, aber das Video kommt zu spät auf den Punkt? Oder aber das Video ist zu lang(-atmig), falsch beschriftet, irreführend… in vielen Fällen lässt sich das optimieren, ohne das Sie gleich ein neues Video drehen müssen.

Wir werten für Sie aus

Video Marketing soll weder statisch noch ein Monolog sein. Eine umfassende Analyse zeigt auf, ob Videos richtig platziert (Zeit, Plattform, Publikum) sind und die gewünschte Wirkung erzielen. Sollten die Kennzahlen offenbaren, dass das Kommunikationsziel nicht erreicht wird, können Videos neu platziert, oder verschiedene Versionen zum direkten Erfolgsvergleich ins Rennen geschickt werden – sogenanntes A-B Testing. So kann kurzfristig umdisponiert werden und man verhindert langfristig, dass sich Fehler wiederholen. Ihr Video Marketing soll sich lohnen und Ihnen wertvolle Erkenntnisse bescheren. Damit Sie den Kopf für Ihre Kernaufgaben frei haben, werten wir gerne die festgelegten KPIs Ihrer publizierten Videos für Sie aus und optimieren, wo angezeigt.

Zurück

Flavio Alraun berät Sie rund um trockene Zahlen und saftige Erfolge.