Mit Videos die besten Mitarbeiter finden

Stellensuchende schätzen einen umfassenden Einblick in potenzielle Arbeitsplätze und spannende Aufgaben. Mit Employer Branding Videos können Arbeitgeber vielversprechende Fachpersonen für eine Anstellung begeistern.
Kategorie:
Video Online Marketing
Lesezeit:
5 Minuten
Wenig ansprechende Stellenausschreibungen in Printmedien sagen oft wenig über den Arbeitgeber und den Arbeitsalltag der zu besetzenden Position aus. Immer mehr Firmen nutzen die Möglichkeit, Fachpersonen mit Videos auf sich aufmerksam zu machen und einen qualifizierten Bewerberkreis anzusprechen. Dies steigert die Effizienz bei der Personalrekrutierung, prägt aber auch das Image als fortschrittlicher und transparenter Arbeitgeber.

Der jährlich wiederkehrende Event «Axpo Machine Learning Hackathon» (Axpo) wurde von Maybaum filmisch begleitet. Die entstandenen Social Videos sollen junge Talente aus dem Bereich Data Science motivieren bei den kommenden Hackathons dabei zu sein.

Employer Branding Videos vermitteln einen Einblick in Arbeitsplätze und Prozesse. Sie zeigen das künftige Team, den Vorgesetzten oder Personen, die in der jeweiligen Position arbeiten. Sie transportieren die Stimmung am Arbeitsplatz und können vielschichtige Aufgaben erläutern – mittels real gedrehtem Filmmaterial oder Animationen. Autenthische Videos motivieren die richtigen Menschen dazu, sich auf eine Stelle zu bewerben.

Gelungene Employer Branding Videos orientieren sich an einigen wichtigen Kriterien:
  • Sie müssen echt sein. Hier gibt es keinen Platz für Unwahrheiten.
  • Glaubwürdigkeit schafft Sympathien. Übertreibungen wecken Misstrauen.
  • Relevante Inhalte beantworten die wichtigsten Fragen der Interessenten.
  • Das Experimentieren mit verschiedenen Erzählperspektiven kann begeistern, aber der Stil des Unternehmens muss gewahrt werden.
  • Gemeinsame Ziele laden zum engagierten Mitmachen ein.
Wir bei Maybaum Film setzen viele AI-Tools seit längerem mit guten Resultaten ein. Es ist wichtig neue Technologien zu kennen und, wo sinnvoll, einzusetzen. So bleibt mehr Zeit für die Dinge, die echte Menschen (noch) besser können: schöne Konzepte schreiben, schöne Filmaufnahmen machen und schön Feierabendbier mit unseren Kundinnen und Kunden trinken.*

*Dieser Text wurde nicht von Chat-GPT verfasst, sondern von Jacky Balzli :-)

Uhoo - Cookieless Targeting

Ein Cookie-Banner mit einem skizzierten Cookie
Kein AI-Tool und trotzdem verantwortlich für eine grosse Veränderung: Das definitive Ende der Third-Party-Cookies ist erreicht. Juhu, Party! Oder? Naja nur so halb, denn für Werbetreibende geht so eine wichtige Möglichkeit im Zielgruppen-Targeting verloren: Bereits heute werden im Bereich des Interessentargeting schon weniger als 50% der Zielgruppe erreicht und die Tendenz ist mit den aktuellen Gesetzesänderungen weiter sinkend! Doch die findigen Nasen von Uhoo AG arbeiten seit längerer Zeit an einer Lösung. Mit ihrer Herangehensweise kann der obere Teil des Verkaufstrichters bedient werden, und zwar mit gezieltem Account Based Targeting. Mit Hilfe von Uhoo targeten wir genau den Standort der für euch relevanten Unternehmen und erreichen so alle Entscheidungsträger, für die eure Werbeinhalte relevant sind, auf einmal!

Cookieless Targeting bezieht sich auf die Ausrichtung von Werbekampagnen, ohne dabei auf Cookies als Targeting-Mechanismus zurückzugreifen. Dies ist insbesondere relevant, da immer mehr Internetnutzer ihre Cookie-Einstellungen einschränken oder ganz deaktivieren. Und spätestens seit Google verkündet hat, dass Chrome 2024 die Third-Party-Cookies deaktivieren wird, braucht es neue Lösungen. Mit Hilfe von Uhoo können Unternehmen dennoch personalisierte Werbung schalten und ihre Zielgruppen erreichen, indem sie andere Datenquellen nutzen. Uhoo greift hier zum Beispiel auf Daten von den folgenden Quellen zurück:

  • Bundes- und Kantonsämter
  • SBB
  • Google Maps, Open Street Map
  • Buchungsplattformen wie AirBnb, Booking & TripAdvisor
  • Onlineplattformen wie Comparis oder Homegate
  • Themenwebsite wie z.B. Verbandswebsite

TOPAZ

Ein Bild von einem Tiger ist in der Hälfte geteilt. Eine Hälfte ist verpixelt und unscharf, die andere scharf und optimiert.
Ein Goldstück eines AI-Tools: Topaz von Topazlabs. In der heutigen Filmproduktion spielen AI-Tools eine immer grössere Rolle. Eines dieser Tools ist Topaz Video AI, das sich darauf spezialisiert hat, schlechte oder verpixelte Filme zu verbessern und zu restaurieren. Mit Hilfe von raffinierten Algorithmen kann Topaz angeliefertes Filmmaterial aufhübschen, stabilisieren, vergrössern, das Rauschen reduzieren – einfach gesagt, es hilft uns, so lala Material (fast) so schön zu machen wie unser eigenes!

Ein weiterer Vorteil von Topaz besteht darin, dass es auch in der Lage ist, Videos hochzuskalieren. Das bedeutet, dass Filme mit niedriger Auflösung oder ältere Aufnahmen in höheren Auflösungen präsentiert werden können. Dies ermöglicht eine bessere Bildqualität und ein intensiveres Seherlebnis. So passen die Videos von deinem Firmenjubiläum anno 2005 plötzlich wieder in den neuen Imagefilm.
Ebenfalls spannend: einzelne Frames aus deinem Video können wir neu dermassen gut aufbereiten, dass sie für Printkampagnen (inkl. APG Plakataushang) eingesetzt werden können. Nice! 
Neben der Verbesserung der Bildqualität hat der Einsatz von AI-Tools wie Topaz auch Auswirkungen auf die Arbeitsabläufe. Durch die Automatisierung bestimmter Prozesse können Zeit und Ressourcen eingespart werden. Dies ermöglicht es unseren Filmemachern, sich auf kreativere Aspekte ihrer Arbeit zu konzentrieren – nämlich dein nächstes Projekt!

Insgesamt bieten AI-Tools wie Topaz viele Möglichkeiten für die Filmindustrie. Sie ermöglichen es Produktionsfirmen und Regisseuren, alte Filme neu aufleben zu lassen und gleichzeitig den Workflow zu optimieren. Die fortschreitende Entwicklung von künstlicher Intelligenz wird zweifellos weitere innovative Lösungen für unsere Branche hervorbringen. Damit Maybaum Film hier den Anschluss nicht verpasst, informieren wir uns regelmässig über die neusten Trends und Technologien. Wir probieren diese aus und binden sie, wo bereits möglich, in unseren Arbeitsalltag ein.

Neurons Inc.

Eine Heatmap zeigt mithilfe verschiedener Farben, wo das Auge der betrachenden Person in einem Video hinwandert.
A/B Testing war gestern, heute lassen wir unsere Videos vor der Ausspielung durch das AI-Tool Neuronsinc bewerten. Es analysiert, wohin User beim Betrachten eines Films schauen, was sie in der Ad sehen, was sie verpassen, wohin das Auge wandert und wie lange sie auf der Anzeige verweilen. Neuronsinc visualisiert die Daten dann mithilfe einer Heatmap. Dies ermöglicht es uns, die Aufmerksamkeit und das Engagement des Publikums auf Knopfdruck zu messen.

Mit Hilfe von Neuronsinc können wir sicherstellen, dass unsere kreativen Inhalte effektiv wirken, ohne dabei Geld für aufwändige A/B-Tests ausgeben zu müssen. Durch die Analyse der Blickbewegungen des Publikums können wir genau sehen, welche Teile eines Films am meisten Beachtung finden und wo möglicherweise Verbesserungsbedarf besteht.

Dieses AI-Tool bietet somit eine effiziente Möglichkeit zur Optimierung von Filmen und ermöglicht es uns, Budgets gezielt einzusetzen und eine grössere Wirkung bei unserem Zielpublikum zu erzielen. Kurz gesagt: All diese Dinge helfen uns, unsere Videos und somit deine Videos noch erfolgreicher und effektiver zu machen.

Stable Diffusion

Im zauberhaften Reich der Kreativität ist Stable Diffusion unser geheimes Zauberbuch. Es verwandelt zum Teil komplizierte Kundenaufträge in epische Sagen und machen sie so greifbarer und verständlicher.* Dieses AI-Tool hilft uns nicht nur, sondern es inspiriert unser Team, Grenzen zu überschreiten und über das Gewöhnliche hinauszudenken. Stable Diffusion verwandelt eine einfache Skizze in lebendige Erzählungen, je nach dem welchen Stil du gerade brauchst, können verschiedene Versionen mit einem Prompt generiert werden. Der fortgeschrittene txt2img (Text to Image) Workflow lässt sich präzise steuern und das ganz einfach durch Bildinputs und Bildreferenzen.
Eine Abfolge von Skizzen aus einem Kundenprojekt, generiert mit Stable Diffusion.
Was Stable Diffusion wirklich magisch macht, ist das Geschenk an Zeit. Dank dieser Zeitersparnis können unsere kreativen Köpfe sich noch mehr dem widmen, was die Artificial Intelligence nicht kann: Geile Ideen kreieren, ausgezeichnete Konzepte erarbeiten, die massgeschneidert auf unsere Kundinnen und Kunden sind – damit am Ende ein Video entsteht, das wirklich zum Auftrag passt!

*Hast du dich beim Lesen dieser Einleitung auch gefragt, wer so einen Bockmist schreibt und veröffentlicht? Das kommt dabei heraus, wenn man ein AI-Tool einen Blogbeitrag schreiben lässt und den Text 1:1 übernimmt und veröffentlicht. ;)

Midjourney

Verschiedene Backdrops für Videos innert Sekunden? Kein Problem. Mit dem Text-zu-Bild-AI-Tool Midjourney lassen sich mühelos Hintergründe erstellen: vom professionellen TV-Studio, über einen modernen Sitzungsraum bis hin zu natürlichen Wald- und Wiesenhintergründen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Früher musste man oft Stunden damit verbringen, nach den richtigen Bildern für einen bestimmten Text oder eine bestimmte Idee zu suchen. Jetzt kann man stattdessen ein Text-zu-Bild-AI-Tool wie Midjourney verwenden, um in kürzester Zeit hochwertige und passende Bilder zu generieren.

Es ist ein wahrer Gamechanger für unser Unternehmen. Es ermöglicht uns, unsere Ideen und Konzepte in kürzester Zeit visuell darzustellen und unseren Kundinnen und Kunden zu präsentieren. Durch die Umwandlung von Briefings in Bilder können wir sicherstellen, dass alle genau verstehen, was wir vorhaben. Auch bei der Erstellung von Storyboards hilft uns das Tool enorm weiter. Anstatt in vielen teuren Arbeitsstunden Skizzen anzufertigen oder aufwendige Grafiken zu erstellen, generiert Midjourney innerhalb weniger Minuten aussagekräftige Visualisierungen unserer Konzepte – das kommt auch unseren Kundinnen und Kunden zugute.
Verschiedene Hintergründe die mithilfe des AI-Tools Midjourney generiert wurden.
Wie du siehst, sind wir bei Maybaum fleissig daran, uns mit der neuen Technologie auseinanderzusetzen, von und mit ihr zu lernen und sie wo nötig und möglich einzusetzen. Wie sieht es bei dir aus? Nutzt du AI-Tools und neue Herangehensweisen auch schon?
Flavio alraun

Creative Producer | Head of

Hast Du eine Frage?

Egal ob Off- oder Online – Flavio erklärt dir, wie dein Unternehmen vom Video Marketing profitieren kann!